WIR SUCHEN DICH!

Ja, genau DICH!


Wenn auch DU Lust hast, unsere Tanzknirpse, Garden oder das Männerballett (von 3 – „99“) tänzerisch zu unterstützen, dann melde DICH bei unserer Jugendleiterin Sabrina Horacek unter 01573-4673415. Dort erhältst DU Info über Probetrainings. Trau DICH!

Hier die aktuellen Termine für Probetrainings:
Tanzknirpse (3-6 Jahre):
Dienstag, 21. Mai 2019 von 17.00 – 18.00 Uhr
Weiße Garde (6-10 Jahre):
Montag, 1. und 8. April / Freitag, 5. und 12. April 2019 – jeweils von 16.30 – 18.00 Uhr
Rote Garde (10-14 Jahre):
Montag, 8. April 2019 von 18.00 – 20.00 Uhr
Blaue Garde (ab 15 Jahren):
Montag, 1. April 2019 von 20.00 – 22.00 Uhr

in der Vitusturnhalle – hinter der Vitusschule, Kirchstraße

VCC-Hexen - Leinen los – Floß / Schiff ahoi ....

Hexenausflüg 2018Hexenausflug l

Unter diesem Motto stand der diesjährige Ausflug der Hexen am Sa., 08.09.18. Früh morgens hieß es erst einmal Abflug in Richtung Astheim, um von dort aus per Floß über den Altmain, eines der schönsten Fleckchen Mainfrankens, die „ Mainschleife“, zu gleiten. 

Da der Altmain schon lange nicht mehr schiffbar ist, blieb der natürliche und reizvolle Ursprung erhalten und wurde zum Natur- und Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Bei herrlichem Sonnenschein trieb das 25 Tonnen schwere Floß gediegen und lautlos durch die idyllische Kulturlandschaft mainabwärts, vorbei an der Vogelsburg, sowie zahlreichen Winzerorte mit ihren bekannten Weinlagen, u.a. den Escherndorfer Lump, dem Nordheimer Vögelein und den Sommeracher Katzenberg. In Gerlachshausen endete das amüsante, interessante und lehrreiche Erlebnis, das vollkommen im Einklang mit der Natur stand. Doch die Tour über das Wasser ging weiter. In Volkach machten sich die VCC-Hexen auf zu einer Schiffsrundfahrt “Rund um die Volkacher Mainschleife”. Im Gegenteil zur romantischen Floßfahrt ging es mit dem Personenschiff “Undine” recht zügig vorbei an der Wallfahrtskirche „St. Maria auf dem Kirchberg, der Weinlage “Volkacher Ratsherr”, dem Winzerorten Fahr, Unter- und Obereisenheim, Stammheim bis hin zur Wehr- und Schleusenanlage Wipfeld und zurück. Doch auch diese Fahrt hatte ihren Reiz. Anschließend hieß es auf Schusters Rappen das romantische Volkach zu erkunden. Zu entdecken galt es u.a., das Rathaus, erbaut im Jahre 1544 als Fachwerkhaus mit Außentreppe und Verkünd-Erker, den Marktplatz mit seinen Marktbrunnen, das Kloster der Franziskanerinnen, die Kirche St. Michael, das Obere und Untere Tor, den Gänseplatz u.v.m. Besonders bemerkenswerte Sammlungen über den Weinbau, des Ursprungs der Bockbeutel bis hin zu den, über die Jahre verschiedensten Ausführungen, u.v.m. verbargen sich im Museum der Barockscheune. Nicht zu vergessen, die verschiedensten Wein- und Biergärten, die sich in den Hinterhöfen verbergen, von denen einer schöner und romantischer ist, als der andere.
Abschließend an den kulturellen Rundgang besuchten die Hexen die Vogelsburg um sich zu stärken und noch einen letzten Blick von oben auf die idylische Weinbergs- und Mainschleifenidylle zu werfen.
Alle waren sich einig, es war ein schöner, erlebnisreicher Ausflug