Turnier 2017

  • turnier2017

    Ausschreibung

    für das Fränkische/Unterfränkische Turnier im Karnevalistischen Tanzsport des BUND DEUTSCHER KARNEVAL e.V., Fränkische Jugend am 04.03.2017 in Veitshöchheim mit der Qualifikation für die Halbfinale der Deutschen Meisterschaft 2017.
    Sowie für das Unterfränkische Turnier (ohne Qualifikation) im Karnevalistischen Tanzsport des BUND DEUTSCHER KARNEVAL e.V., Junioren und Ü 15 am 05.03.2017 in Veitshöchheim.

    Ausschreibung hier herunterladen

     

Infos zu den Faschingszügen

 

Rosenmontagszug: 27. Februar 2017

1. Aufstellung 12.00 Uhr: Fußgruppen: Heidenfelderstraße/Wolfstalstraße
                                       Motivwägen: Raiffeisenstraße/Benzstraße

                                       Fahrer bitte am Fahrzeug bleiben!

2. Abmarsch 13.11 Uhr (evtl. 12.33 Uhr)

3. Zugweg Friedenstr., Günterslebener Str., Herrnstr., Friedhofstr., Thüngersheimer Str., Kirchstr.,    
    Würzburger Str., Parkstr.

4. Auflösung: Fußgruppen: Obere Maingasse
    Pkw und Lkw: Würzburger Straße bzw. Parkstraße

5. Anmeldung: unbedingt bis 18. Dezember 2016 für Würzburg bei der Zugleitung Jürgen Arntz /
    Frank Lyding / Rainer Erhard
    VCC, Postfach 12 50, 97206 Veitshöchheim

6. Krisenstab: Montag von 10 bis 12 Uhr
    VCC Zugleitung – Jürgen Arntz - Tel. 0931/980900

Faschingszug in Würzburg: 26. Februar 2017

1. Aufstellung für Fahrzeuge: 10.00 Uhr, Gaststätte „Etna“
    10.15 Uhr späteste Abfahrt

2. Bus nach Würzburg: Abfahrtszeit wird noch mitgeteilt

Wir behalten uns vor, die Motivwagen während der Aufstellung auf Auswurfmaterialien zu kontrollieren. Nicht zugelassene Wurfobjekte müssen abgeladen werden, ansonsten darf diese Gruppierung nicht am Umzug teilnehmen. Wir bitten um mäßigen Genuss von Alkohol während der Faschingszüge und Beachtung des Jugendalkohol-verbots.

VCC Zugleitung
Jürgen Arntz                     Frank Lyding                              Rainer Erhard
Sandstr. 7                         Neubergstr. 25a                         Wolfstalstr. 20
97209 Veitshöchheim       97276 Margetshöchheim            97209 Veitshöchheim
Tel. 0931/980900            Tel. 0931/97632                         Tel. 0931/9500915
Fax: 0931/9809040
*******************************************************************************************************
After-Zug-Party im Rathausinnenhof !

Für Motivwagen: ab Kirchplatz ohne Halt zum Parkplatz Mainfrankensäle.

Wir freuen uns, wenn Ihr den Rosenmontagszug mit uns ausklingen lasst.

Eure Zugleitung des VCC

Mit Humor und Tanz startete der VCC in die fünfte Jahreszeit

Faschingseröfffnung 12016 11 11

2016 11 11 Walz b2016 11 11 Garden

Wie es üblich ist, läutete der VCC am 11.11.16 um 19.11 Uhr die fünfte Jahreszeit ein. Der Einladung zu diesem närrischen Treiben folgten Freunde aus Nah und Fern. Zu Beginn der Veranstaltung stürmten eine Horde Schlappsäue die Bühne. Sie verkündeten lauthals, dass die lange Zeit der Trauer vorbei ist und es Zeit ist, die 5. Jahreszeit entsprechend zu feiern. Kurz darauf marschierten alle Aktiven des VCC's, unter musikalischer Begleitung des Musikvereins Veitshöchheim in den Saal ein und bezogen Stellung. Sitzungspräsident Erhard Sungel begrüßte alle Anwesenden mit einem dreifachen "Veitshöchheim Helau" und eröffnete die neue Faschingssession.
Der Musikverein stimmte das Veitshöchheimer Lied an und es wurde ausgiebig geschunkelt und gesungen. Es folgten die Begrüßungsworte des Clubpräsidenten Elmar Knorz, der alle Gäste willkommen hieß und den neuen Orden der Session vorstellte. Bürgermeister und Ehrensenator Jürgen Götz, Fastnachtspräsident Bernhard Schlereth, sowie das Prinzenpaar aus Thüngersheim, Petra I und Rambo I, durften sich als Erstes über den Erhalt des VCC-Ordens 2017 erfreuen. Bürgermeister Jürgen Götz begrüßte ebenfalls alle Anwesenden und zeigte u. a. sichtliche Freude über die neu aufgezogene Faschingseröffnung. Dem stimmte auch Fastnachtspräsident Bernhard Schlereth zu und dankte allen für die Umsetzung.
Die Blaue Garde des VCC's begeisterte die Zuschauer mit ihrem Marsch-Tanz. Mit Witz und Humor sang sich Matthias Walz und Gstanzlsänger Josef Piendl, bekannt als "Bäff" in die Herzen der Gäste. Die beiden Humoristen heizten den Saal so richtig auf und es flossen so manche Freudentränen und auch zahlreiche Lachmuskeln wurden strapaziert.Doch es war noch weitere Bewegungstherapie angesagt. Denn zur Livemusik der Band "Smoothie Operators" hieß es Abtanzen nach Lust und Laune. Alle waren sich einig, Es war ein gelungener Faschingsauftakt.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten, allen voran unseren Sitzungspräsidenten Erhard Sungl und allen Gästen.

Das Präsidium

„Herzlichen Dank“ für die hohe Auszeichnung mit dem „Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten“. Conny Lyding

2016 10 18 Ehrung Conna b2016 10 18 c Ehrung Conny

Wie es so ist, begann mein Ehrenamt beim VCC mit dem sportlichen Interesse meiner Tochter Jasmin. Denn Kinder wollen hüpfen, singen, tanzen, spielen. Im Alter von 6 Jahren schnupperte meine Tochter beim Training des Vereins rein. Das war die langsam beginnende und sich von Jahr zu Jahr steigernde Tätigkeit im sogenannten „Ehrenamt“.

Anfangs brachte ich meine Tochter nur zum Training und begleitete sie zu Auftritten. Denn es liegt doch in der Natur des Menschen, dass man seine Kinder unterstützt und gleichzeitig an deren Freude teilhaben möchte. Die Faschingskostüme der Schautanzgruppen wurden zu dieser Zeit noch gemeinsam von Trainern, Betreuern und fleißigen Muttis genäht. Es blieb somit nicht aus, dass sich eine fröhliche Gemeinschaft zusammentat, die zum Wohle der Kinder tatkräftig zusammenhalf. Zu dieser Truppe gehörte auch meine Wenigkeit. Es dauerte nicht lange und ich unterstützte als neue Gardebetreuerin die Kinder und Jugendlichen bei sämtlichen Auftritten und Ausflügen. Zusätzlich wählten mich die Kinder und Jugendlichen in die Jugendleitung.

Anstatt „Letzte Fuhre“ nun „Bremserfest“

2016 10 09 Bremsermakrt. c jpg2016 10 09 d Bremsermakrt

Am Sonntag, den 09.10.2016 richtete der Verkehrs- und Gewerbeverein (VGV) erstmals ein Bremserfest im Rathausinnenhof aus. Dieses Fest löst die bekannte „Letzte Fuhre“ ab. Verschiedenste Angebote, lockten zahlreiche Besucher in den Altort um sich u.a. mit Federweißer, auch „Bremser“ genannt, verwöhnen zu lassen. Es war für jeden etwas dabei, angefangen von kulinarischen Leckereien bis hin zu künstlerischen Ausstellungen. Für stimmungsvolle musikalische Umrahmung sorgte der Musikverein Veitshöchheim. Das Ambiente lud so manchen Besucher zum Verweilen ein. Auch der VCC war mit dabei, um zum Gelingen diesen Bremserfestes seinen Beitrag zu leisten. Wir sagen recht herzlichen Dank an die Kollegen des VGV und an alle Gäste.

VCC-Hexen on Tour

2016 10 08 Hexenausflug b2016 10 08 Hexenausflug a

 – ins liebliche Taubertal Am Samstag, den 08.10.2016 flogen die Veitshöchheimer Hexen aus. Früh morgens um 7.30 Uhr trafen sich die Hexen im „Hexenhaus am Speckert“ zum gemeinsamen Frühstück. Frisch gestärkt starteten sie voller Tatendrang per Zug in Richtung liebliches Taubertal. Um die Fahrt zu verkürzen, gönnte sich die Meute noch einen prickelnden Hexentrunk. Ziel der Reise war das romantische Städtchen „Rothenburg ob der Tauber“. Erste Anlaufstelle „Alex´s – SchokoLaden“. Nach kurzer Einweisung des Chefs hieß es nun, selber Hand anlegen um individuell eine eigene Schoko-Figur (Tier oder Nikolaus) herzustellen. Die Hexen nahmen diese Herausforderung mit großer Begeisterung an. Trotz zittrigen Händen, unergründbar ob vor Angst oder vor extremen Lachanfällen, schafften es alle, ansehbare, süße Figuren aus Schokolade zu zaubern. Danach widmete sich die Hexenschar der Kultur. Per Elektromobil chauffierte ein Reiseleiter die Gruppe durch die mittelalterliche Altstadt, vorbei an den Kriminal-, Weihnachts- und Reichstadtmuseum, an zahlreichen Kirchen u.a., der bekannten St.-Jakobs Kirche und Franziskanerkirche. Die Fahrt führte durch die romantischen Gässchen, an der Stadtmauer entlang vorbei an den zahlreichen Wehrtürmen und an dem Rathausturm (52 Meter - höchster Aussichtsturm der Stadt). Die Hexen lauschten den Ausführungen des Reiseleiters, der gekonnt die historischen Daten mit lustigen Geschichten auflockerte. Anschließend streiften die Hexen durch die Gassen, wobei kein Umweg über die hübsch dekorierten Läden gescheut wurde.
Vor der Heimreise noch einen warmen Kaffee und dann schnurstracks zum Bahnhof um die Rückreise anzutreten. Ein wunderschöner, erlebnisreicher Tag neigte sich dem Ende zu, den die Hexen im Ratskeller Veitshöchheim bei einem guten Essen gemütlich ausklingen ließen.
Herzlichen Dank ans Hexenteam „Waltraud und Margit“ für die tolle Organisation.


powered by minigrafix Media