VCC Jahreshauptversammlung 2018

2018 05 02 Jahreshauptversammlung d2018 05 02 Jahreshauptversammlung c


Bei der Mitgliederversammlung des Veitshöchheimer Carneval Club am 02.05.2018 begrüßte Elmar Knorz,
1. Clubpräsident alle anwesenden Mitglieder und Gäste, besonders den 1. Bürgermeister und Ehrensenator Jürgen Götz, den Präsident des Fastnachtverbandes Franken, Herrn Bernhard Schlereth, den Ehrenclub-präsidenten Horst Grimm, den Ehrensitzungspräsidenten Dieter Bathelmes, den Ehrensenator Günther Arntz und alle anwesenden Senatoren.

Nach Eröffnung der Versammlung lud Elmar zu einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder, insbesondere für Hans Greve, ein.

Anschließend folgten Berichte der vergangenen Session mit höchst erfreulichen Ereignissen, wie u.a. die Prämierung der Veitshöchheimer Hexen beim Würzburger Brückenfest. Die Hexen erfreuten sich über einen Pokal für die drittbeste Fußgruppe beim Würzburger Faschingszug.

Ernst Liebler wurde für seine zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten, die sich lange nicht nur auf dem VCC beschränkten, mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männer, ausgezeichnet.
Eine lobenswerte Auszeichnung erhielt auch Udo Mohr, ihm wurde der Verdienstorden des BDK in Silber verliehen. Weitere Ehrungen vom FVF erhielten:
Till in Silber an Conny Lyding, Verdienstorden des FVF an Andreas Röhm, Ehrennadel in Gold an Jasmin Lyding und Marina Theo Schneider und Ehrennadel in Silber an Marco Karg, Bernd Oftring und Manuel Seemann.

Im Sommer 2017 meisterten wieder zahlreiche Helfer von der TGV, TSG, SVV und dem VCC das gemeinsame Weinfest im Rokoko, kurz „WIR“, mit super Erfolg. Dieses Weinfest hat sich mittlerweile im Vereinsleben und in der Gemeinde fest etabliert. Ebenso nahm der VCC bereits zum zweiten Mal beim Veitshöchheimer Bremsermarkt teil und ist bereits seit Jahren bei der Altortweihnacht mit dabei und somit im Gemeindeleben fest mit eingebunden.

Die närrische Kampagne begann mit der Faschingseröffnung am 11.11.17, die unter dem Motto „Mitteplunkt der EU“ stand. Mit närrischen Helau wurde in den Mainfrankensälen die 5. Jahreszeit begrüßt. Mit dabei waren der Tag und Nachtwächter, Prinzessin Pauline Büttner und die Rossinis, die die musikalische Umrahmung der Faschingseröffnung übernahmen.

Im Januar begeisterte der VCC bei seinen Prunksitzungen die Gäste aus Nah und Fern u.a. mit farbenprächtigen Tanzeinlagen und witzigen Büttenreden.
Mit dabei in der Bütt waren unsere VCC´ler: Carmen Kneitz mit Jan Lyding, als „Mutter und Sohn“, Werner Siebentritt, als „armer Rentner“, Rudi Zott, mit seinem bekannten „Schuhkarton“, sowie Rolf Herzel, als „Hauptmann Küppers“. Doch auch unsere auswärtigen Büttenredner u.a. Michl Bechold, als „Weinprinz“, „Putzfrau“ Ine“s Procter, Lubber und Babbo alias M. Schmelzer / Th. Klug, als „Kreuzfahrer“, Heike Mix, als „fränkische Domina“.
Des weiteren bereicherten Auftritte der Gastgesellschaften Goßmannsdorf, Thüngersheim, Gerbrunn, Bad Windsheim und die Ture Dancer aus Zellingen, sowie die VCC-Garden, angefangen mit den Tanzknirpsen, den Tanzmariechen, Weiße-, Rote-, Blaue Garde, das Männerballett, erstmals mit dabei die VCC-Hupfdohlen und unsere Schlappsaugruppe die VCC-Sitzungen. Als Stimmungsmacher fungierten die VCC-Trendsetter (Ralf Mahlmeister, Jürgen Konrad und Jürgen Witzke), die Sitzungskapelle „Starlight Duo“ (Mario und Rudi Reichel) und erstmals auf der Bühne die Schlappsaududler (mit dabei Bürgermeister Jürgen Götz).

Im Februar, beim 2. VCC-Weiberfasching führte „Moderatorin Manuela“, alias Manuel Seemann durchs Programm. Für Stimmung sorgten u.a. das VCC-Männerballett, die VCC-Hupfdohlen, die Ture-Dancer aus Zellingen und die Hettschter Gassefetzer.

Am Faschingssonntag nahm der VCC mit 12 Gruppen am Würzburger Faschingszug teil. Wie bereits bekannt ist, werden auch in diesem Jahr wieder 2 Gruppen aus Veitshöchheim beim Würzburger Brückenfest prämiert. Am Rosenmontag startete der 50. Jubiläumszug mit sage und schreibe 50 Gruppen in der Gartensiedlung in Richtung Ortsmitte. Der plötzlich einsetzende starke Schneefall mit starkem Wind machte allen zu schaffen und Fahrzeuge mit Anhängern kamen ins Rutschen. Durch die schnelle Hilfe der Gemeinde, die den rettenden Streudienst schickte, konnte sich der Gaudiwurm, zwar mit Verzögerung, doch dafür Sicher in Richtung Ortsmitte durchschlänge

Am Faschingsdienstag zogen um Mitternacht zahlreiche Schlappsäue heulend durch Veitshöchheims Altort um dem Fasching, bei der traditionellen Faschingsbeerdigung, die letzte Ehre zu erweisen.

Kaum waren die närrischen Tage vorüber, kam die nächste Herausforderung auf dem VCC, gemeinsam mit der TSG, zu. Gemeinsam meisterten die beiden Vereine die Organisation und Durchführung des Mammutprojekts „Süddeutsches Gardetanzturnier“ in der S.-Oliver-Halle, das sich über 2 Wochenenden hinzog, mit Bravour.

Ein herzliches Dankeschön erging an alle Helfer, die zum Gelingen jeder einzelnen Veranstaltung, an der der VCC mitwirkte, beitrugen.

Nach den Berichterstattungen fanden Neuwahlen statt.
Elmar Knorz legte aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als 1. Clubpräsident nieder und schlug als seine Nachfolgerin Conny Lyding vor.
Neu gewählt wurden, Conny Lyding, als 1. Clubpräsidentin, Carmen Kneitz, als 1. Schriftführerin, Marina Bertignoll, als 2. Schriftführerin, Manuel Seemann, als 2. Sitzungspräsident und Barbara Röhm als 2. Schatzmeisterin.

Bürgermeister Jürgen Götz bedankte sich bei Elmar Knorz für 18 Jahre ehrenamtliche Arbeit als Präsident, in denen er den VCC durch nicht immer ganz leichte Zeiten führte. Ebenso erwähnenswert sind die Veranstaltungen, die er mit seinem VCC durchführte, u.a. hervorzuheben die Faschingseröffnung, der Weiberfasching, die jährlichen Prunksitzungen und der in Erinnerung bleibende 50. Rosenmontagsumzug. Auch das seit 2014 bestehende Weinfest im Rokokogarten, das der VCC in Zusammenarbeit mit der TGV, TSG, SVV und er Gemeinde, durch seine Teilnahme zum Erfolg führte, ist hervorzuheben. Er dankte dem VCC für die Veranstaltungen, die der VCC auch außerhalt des Faschings zusammenstellt, um zum Gemeinwohl mit beizutragen. Des Weiteren wünschte er, auch im Namen der Gemeinde, dem VCC und dem neuen Präsidium viel Erfolg und alles Gute für die kommende und alle weiteren Sessionen.
Fastnachtspräsident Bernhard Schlereth bedankte sich beim ausgeschiedenen Präsidium für die gute Zusammenarbeit mit dem Fastnachtsverband. Insbesondere bei der tatkräftigen Unterstützung und Mitarbeit bei Turnieren, bei der Fernsehsitzung und der Teilnahme der Veitshöchheimer Schlappsaugruppe am Brauchtumsumzug in Spalt. Er wünschte dem neu gewählten Präsidium viel Erfolg, Kraft und Freude und eine erfolgreiche Führung des Vereins.
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung übereichten die Senatoren dem Präsidium einen Scheck
i. H. v. 2.550,-- €.

Das Präsidium

Jugendvollversammlung am Sa., 14.04.2018

Ruhig und entspannt verlief die Jugendvollversammlung des VCC. Jugendleiter Rolf Herzel begrüßte alle Kinder und Jugendliche sowie die anwesenden Präsidiumskollegen und Gäste.

Nach Eröffnung der Versammlung blickte er auf die vergangene Session zurück. Er stellte fest, dass die VCC-Garden, Tanzmariechen und Jugendbüttenredner zahlreiche eigene und auch auswärtige Auftritte verzeichnen konnten und dabei positive Eindrücke hinterließen.

Im Rahmen der VCC-Prunksitzungen wurde das BDK-Treuabzeichen in Silber an Anne Bodinka, Vanessa Hannig, Clarissa Schmitt und Julia Wagner verliehen. Des Weitere durften sich Jessica Kies, Jan Lyding, Emily Michel und Karolin Stricker über eine Jugendauszeichnung des FVF freuen.
Höchst erfreulich verkündete Rolf Herzel den tollen Erfolg unseres Tanzmariechens Anne Bodinka, die durch ihr unermüdliches Training den Titel „Unterfränkische Meisterin, in der Kategorie Tanzmariechen Ü15“ erzielte. Nochmals „HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH“.
Im Anschluss folgten die Neuwahlen. Gewählt wurden:
Sabrina Horacek als 1. Jugendleiterin
Rolf Herzel als stellv. Jugendleiter
Barbara Röhm als stellv. Jugendleiter
Lisa Wuttkowski als Jugend-Schatzmeisterin
Emilie Lurz als Jugend-Schriftführerin

Im Rahmen der Veranstaltung überreichte das Präsidium Rolf Herzel, alias „Hauptmann Küppers“ einen Scheck i.H.v. insgesamt 2.000,-- € für die „Mukoviszidose-Station der Uniklinik in Würzburg“ die die Gäste bei den VCC-Sitzungen spendeten. Insgesamt kamen 1.765,-- € zusammen. Der VCC gab noch 235,-- € dazu und somit konnten insgesamt 2.000,-- € an die Mukoviszidose -Stiftung übergeben werden.

Das Präsidium

Ehrenzeichen des Bayer. Ministerpräsidenten – für Ernst Liebler

2018 03 15 Ehrenzeichen Hardenacke 019 Liebler a2018 03 15 Ehrenzeichen Hardenacke 026 Liebler Gruppe 2a

Fotos:Johannes Hardenacke / Regierung von Unterfranken

Am 15.03.2018 überreichte Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer unser Ehrenbüttenrednerobmann Ernst Liebler das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männer.
Über drei Jahrzehnte erfreute er zahlreiche Gäste aus Nah und Fern mit seinen Büttenreden in Wort und Gesang. Denn, wer Ernst Liebler kennt, weiß, dass er zahlreiche Ideen hatte, denn er wirkte sowohl bei der Gründung des VCC im Jahre 1966 als auch bei der legendären Gesangsgruppe „Spätzecknachtigallen“ mit. Doch Ernst begleitete noch zahlreiche ehrenamtliche Tätigkeiten. U.a. amtierte er beim VCC bereits als Sitzungspräsident, 3. Clubpräsident, Büttenrednerobmann und Elferrat. Für diese Verdienste erhielt er 1983 die höchste Auszeichnung des Fastnachtverband Franken, den „Till von Franken“ und eine der höchsten Auszeichnungen unseres Vereins, den VCC-„Ehrenorden Nummer 4“.
Lieber Ernst, für deine tatkräftige Unterstützung und deine Treue zum VCC sagen wir „Herzlichen Dank“ und „Herzlichen Glückwunsch“ zu deiner wohlverdienten Auszeichnung.
Wir sind froh, dass wir dich haben.

Das Präsidium

Süddeutsche Meisterschaft im karnevalistischen Gardetanz 2018


Das Mammut-Projekt „Süddeutsche Meisterschaft 2018“ am 24. 2., 3. 3. und 4. 3. 2018 haben wir, der VCC gemeinsam mit unserem zuverlässigen Partner, der TSG, erfolgreich gemeistert. Zahlreiche positive Rückmeldungen aus den Reihen des BDK, des FVF, der Juroren sowie den Tänzern und Zuschauern bestätigten eine tolle Organisation. Dieses große Lob gebührt allen fleißigen Helfern vor und hinter den Kulissen einschließlich den zahlreichen Kuchenbäckern. An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank an alle für die tatkräftige Unterstützung, sowie an alle Helfer der TSG für die gute Zusammenarbeit. Doch was wäre solch ein Turnier ohne Akteure, die dazu beitragen, dass der karnevalistische Tanzsport blüht. Respekt all denen, die mit dabei waren und ein buntes Bild des karnevalistischen Tanzsports auf die Bühne zauberten.
Des weiteren herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg an alle Teilnehmer, die sich zur Deutschen Meisterschaft in Halle qualifiziert haben.
Das Präsidium

Karnevalistischer Tanzsport auf hohem Niveau

Kaum sind die verrückten, närrischen Tage vorüber und der Fasching hat mit der Faschingssession und dem traditionellen Fischessen am Aschermittwoch das Ende angesagt, geht es für die Aktiven im karnevalistischen Tanzsport erst so richtig zur Sache.Denn erst nachdem die Faschingshüte eingemottet wurden, und finden die Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport statt. So auch am Sa., 17.02.18 und So., 18.02.2018 in Grafenrheinfeld, wo dieses Jahr die Unterfränkische Meisterschaft stattfand. Am Start waren auch unser VCC-Junioren-Tanzmariechen „Karolin Stricker“und unser VCC- Aktiven-Tanzmariechen „Anne Bodinka“, deren ganzjähriges, ausdauerndes Training zum Erfolg führte. Wie bereits vor kurzem der Präsident des Fastnachts-Verbandes-Franken, Bernhard Schlereth verkündete, wird durch die Bewertung beim sportlichen Wettkampf der eigene Leistungsstand festgestellt und ein Anreiz gegeben, sich noch weiter zu verbessern. „Allein deshalb sind alle Teilnehmer auch Sieger“. Die Konkurrenz ist groß, doch die Erfolge unserer VCC-Tanzmariechen waren sehenswert. Am Ende stand fest, unser Junioren-Tanzmariechen „Karolin Stricker“erzielte den 5. Platz und unser Aktives-Tanzmariechen„Anne Bodinka“ setzte sich mit 424 Punkten weit von ihren Mitstreitern ab und landete somit auf Platz 1. An dieser Stelle ein herzlicher Glückwunsch an Beide. Ein besonders Lob ergeht noch an unsere Unterfränkische Siegerin„Anne“, denn sie hat ihr perfekt geschneidertes schwarz-rotes Kostüm selbst entworfen und auch selbst genäht. „Anne“, wir sind stolz auf dich.
Doch der Spagat bezüglich Turniere geht weiter. Zwar nicht auf der Bühne, hierfür jedoch in Sachen Planung, Organisierung und Durchführung der Süddeutschen Meisterschaft 2018, die der VCC gemeinsam mit der TSG ausrichtet. Am Sa., 24.02.2018 fand bereits der 1. Tag, das Gardeturnier der Jugend statt. Der Auf- und Abbau, sowie der 1. Turniertag verlief reibungslos. Alle arbeiteten harmonisch zusammen, so dass die 1. Schlacht bereits ein großer Erfolg war.
Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer und an alle Bäcker und Bäckerinnen, die die leckeren Kuchen spendierten, sowie an unsere Mitstreiter der TSG. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir auch das kommende Mammut-Wochenende erfolgreich meistern werden. Im Voraus auch hier schon allen, die uns wieder tatkräftig unterstützen, ein herzliches Dankeschön. Wir sind stolz darauf, so fleißige Helfer vorweisen zu können. „Spitze“ – weiter so!

Das Präsidium


powered by minigrafix Media