Faschingsbeerdigung 2022

Dass unsere Faschings-Beerdigung 2022 nur im kleinsten Rahmen stattgefunden hat, lag nicht allein an Corona, sondern auch an der schrecklichen Situation in der Ukraine, während dieser eine große Feier für uns alles andere als passend gewesen und auch nicht infrage gekommen wäre.

Dennoch wollten wir die Tradition nicht gänzlich ausfallen lassen – diese Tradition der Narren an Faschingsdienstag um Mitternacht den Fasching zu beschließen und, mit (diesmal etwas leiserem) Wehklagen, dessen Tod zu beweinen.
Deshalb kehrte gestern kurz vor der Geisterstunde ein kleiner Haufen Schlappsäu, mit ihrem toten Prinzen Karneval, an den Fundort der erst vor knapp 3 Monaten heimgekehrten Schlappsau an der Vituskirche zurück (wir berichteten).

Hier ein Auszug des gerade eingegangenen Briefes einer anwesenden Schlappsau, die gerne unerkannt bleiben möchte:„…. Durch mein eigenes Wehklagen, und dem der anderen Freunde, konnte ich der Rede des gütigen Herrn Pfarrers keinen einzigen Moment folgen. …. der Freund an meiner Seite brach fast zusammen, so sehr hat es ihm das Herz zerrissen… “

Waren die Worte unserer Oberschlappsau Manuel nun tröstend für den Augenblick? Oder mahnend für die Zukunft?
Wir werden es nie erfahren…

Vor allem: finden wir den Fasching am 11.11.2022 wieder? Und wenn ja, wo?!?!

IMG 20220302 WA0001

 Faschingsbeerdigung

 

Anmerkung der Redaktion:
Wir haben den Ort des Geschehens ebenso ordentlich wieder verlassen, wie wir ihn vorgefunden haben.

Wir brauchen Ihre Zustimmung!

Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie HIER